Logo of
Peer Review Stylepicture of
Peer Review

30.11.2009  (jp)  [1 Kommentare]

Europische Peer Schulung

Das Europäische Peer Schulungs Curriculum für eine 2-tägige Schulung von Peers wurde in Zusammenarbeit von Partnereinrichtungen aus Österreich, Finnland, Dänemark, Spanien und Schottland/Großbritannien im Rahmen des Projekts "Peer Review Extended II" zwischen November 2007 und September 2009 entwickelt.

In einem ersten Schritt wurde ein Kompetenzprofil für Peers entwickelt, basierend auf den im Europäischen Peer Review Handbuch beschriebenen Kompetenzanforderungen für Peers, den bisherigen Erfahrungen mit Peer Review sowie einer Befragung von Peers aus den Vorgängerprojekten zum Trainingsbedarf für die Durchführung von Peer Reviews. 

Notwendige Elemente des Peer Schulungs Curriculumgs wurden im ersten transnationalen Partnermeeting im März 2008 identifiziert. Ein erster Vorschlag für eine Struktur des Curriculums wurde in einem Meeting der Entwicklungspartner im Juni 2008 diskutiert und festgelegt. Kompetenzprofil und Curriculum wurden auch einer kritischen Analyse in Hinblick auf professionelle Evaluationsstandards durch die Projektkoordination unterzogen. Die Entwicklung der Module erfolgte durch die verantwortlichen Partner; Pilotversuche fanden in Österreich, Finnland und Dänemark zwischen Oktober 2008 und März 2009 statt. 

Die finale Struktur und Inhalte des Curriculums wurden nach Evaluation und Bewertung der Pilotversuche im zweiten transnationalen Partnermeeting im April 2009 festgelegt.

Inhalte
Die Europäische Peer Schulung folgt einem modularen Aufbau und besteht aus den folgenden Teilen:

Teil I:   Kompetenzprofil der Peers
            Europäisches Peer Schulungs Curriculum

Teil II:  Qualitätssicherung

Teil III: Schulungsmodule

Teil IV:  Fallbeispiel
             Beispiele guter Praxis aus Österreich, Finnland und Dänemark

Teil V:   Webbasiertes Peer Training

Das gesamte Peer Schulungspaket ist hier erhältlich: European Peer Training (Vollversion in Englisch) 

Peer Schulung - Kurzversion
Eine Kurzversion des European Peer Training enthält einen Überblick über das Curriculum, die Schulungsmodule (Teil III) und eine Checkliste für die Qualitätssicherung (Teil II). 

Die Kurzversion ist erhältlich in Englisch, Deutsch, Finnisch, Katalanisch, Spanisch, Dänisch und Portugiesisch

 

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.


Kommentare
Name:
E-Mail:
Text:
Code:  
 

1. Eintrag

Vom 17.09.2012
ειναι με τα γονιδια, μαλιστα διαβαζα προσφατα οτι δρουν σε δικτυα, πραγμα που δικαιολογει και τον μικρο τους αριθμο.Πολλοί που ήταν αρχικα ενθουσιασμενη με την καταγραφη του γονιδιώματος τωρα αναρωτιούνται τι θα την κανουν αυτη την πληροφορια και σε τι εξυπηρετει, εκτος απο την ανιχνευση καποιων γονιδιων που ειναι σιγουρο οτι κληρονομούνται και οδηγουν σε αυξημενες πιθανοτητες εκδηλωσης καποιας σπανιας ασθενειας. Αλλα και παλι πιθανοτητες ειναι οποτε κανεις δεν ρισκαρει να μαθει γιαυτα. Την γενικη θεωρια την εχουν βαλει στο μικροσκοπιο με το προβλημα της επιταχυνσης της διαστολης του συμπαντος και γιαυτο μιλανε όλο και πιο πολυ για σκοεινη ενεργεια (αρνητικη βαρυτητα ουσιαστικα).όσο για το χρονο υπάρχουν θεωριες που τον απαλειφουν εξ ολοκληρου.Δεν θυμαμαι για την αντιρρηση [που εφερα αε αυτο που εγραψες για την "διαισθηση". Μου κανει εντυπωση γιατι πιστευω οτι πολλές λυσεις προβληματων ξεκινουν με μια διαίσθηση intuition, Αλλα αυτο δεν εχει τιποτε το μεταφυσικο, δεν ειναι ενοραση, απλώς δεν συνειδητοποιεις π'ώς συνταιριαζεις ολη την προηγουμενη εμπειρια και γνωση προς μια κατευθυνση. Ασε και που ο εγκεφαλος λενε, οτι βρισκεται σε μια κρισιμη κατασταση (critical state). Επ' αυτου θα ακολουθησει αναρτησςη λιαν προσεχως!Εχουμε πολυ μελλον μπροστα μας grisal. Ευτυχως για να μην μεινουμε ανεργοι!